Was bringt das Jahr 2019?

Kurz gesagt, das, was Du daraus machst!

Du bekommst wieder 365 Tage die Möglichkeit, Deine Ziele, Wünsche und Bedürfnisse zu erreichen bzw. zu leben.

Fange am Besten gleich damit an!

Was sind Deine Ziele für das neue Jahr 2019?

Hast Du sie aufgeschrieben oder in einem Visionboard gestalterisch festgehalten?

Ich habe beides gemacht 🙂 So kann ich sie mir anschauen und immer wieder durchlesen.

Denn je klarer Du Dir Deiner Ziele oder Vorsätze bewusst bist und diese auch ausdrücken und kommunizieren kannst, desto eher wird es Dir gelingen, diese auch Schritt für Schritt zu erreichen.

Stärke Dein Selbstvertrauen

Deine Ziele zu verfolgen, sind auch gute Möglichkeiten, Dein Selbstvertrauen zu stärken. Denn mit jedem noch so kleinen Schritt, dem Du Deinem Ziel näher kommst, beweist Du Dir, dass Du Dich auf Dich selbst verlassen kannst und etwas für Deine Ziele oder Wünsche tust. Es lohnt sich daher für Dich selbst, für Dein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, dran zu bleiben – egal was es ist und wie lange es dauert!

Treffe eine Vereinbarung mit Dir selbst, jeden Tag etwas für Dein Ziel zu tun! Du wirst sehen, wie Dein Selbstvertrauen und Deine Zuversicht täglich wächst.

Ein Marathon lässt sich auch nur laufen, wenn Du zuvor regelmäßig trainiert hast und Dich dafür vorbereitet hast! Im Zieleinlauf weißt Du dann, dass sich alle Mühen gelohnt haben 🙂

Verbinde Dich mit Gleichgesinnten

Sich mit anderen Menschen zu verbinden, die ähnliche Ziele verfolgen wie Du, hilft Dir begeistert an Deinen Vorsätzen dran zubleiben. Sie verstehen Dich und können Dich auch mal mental unterstützen, wenn es nicht so läuft wie geplant. Ihr könnt voneinander lernen und Euch gegenseitig motivieren. Die Kraft und die positive Energie, die sich in dieser Gruppe aufbaut, schwappt auf Dich über und manche Dinge erscheinen viel leichter zu klappen.

Seit ich in so einer Gruppe bin, weiß ich, dass es jede von uns schaffen kann, ihre Ziele zu erreichen. Das ist ein sehr gutes Gefühl. Wir erinnern uns gegenseitig an unsere Aufgaben, die wir erledigen wollten. Dies hilft sehr, klar und fokussiert auf das eigene Ziel ausgerichtet zu bleiben!

Lass Dir helfen, Dein Ziel zu erreichen

Auch wenn Du noch keine solche Gruppe hast, lass Dir helfen, wenn Du alleine nicht weiterkommst. Im Internet gibt es so viele Möglichkeiten, (kostenlose) Hilfestellungen zu Deinem derzeitigen Thema zu erhalten.

Nutze dies und frage bevor Du alleine zu Hause verzweifelst. Du brauchst Dich nicht in allem auskennen! Manchmal sieht man auch den Wald vor lauter Bäumen nicht und jemand Außenstehendes kann Dir schnell wieder den richtigen Impuls geben, der Dir weiterhilft.

Nutze die energetischen Einflüsse des Jahres 2019

Jedes Jahr unterliegt einem anderen energetischen Einfluß. Du spürst es, dass manche Dinge in einem Jahr besser laufen als zuvor oder dass Du mit mehr Herausforderungen klar kommen darfst als noch im Jahr zuvor.

Wie Du weißt, nutze ich die Numerologie, die mir zeigt, mit welchen Themen ich in diesem Jahr rechnen kann und wie ich die Energie nutzen kann, um meine Vorhaben leichter erreichen und ggf. sogar schneller erreichen kann. Die Kraft der Zahlen ist mir auch in meiner Planung ein wichtiges Hilfswerkzeug.

In meiner kostenlosen 3-teiligen Videoserie erfährst Du, wie Du die Kraft der Zahlen für Deine Planung nutzen kannst.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß bei der Planung Deines Jahres 2019! Mach es zu Deinem besten Jahr!

Namasté

Silke

 


Über mich

In diesem Blog gebe ich Dir Impulse zur Stärkung Deines Selbstbewusstseins und Selbstvertrauens.

Ich bin Silke, Selbstbewusstseins-Mentorin und Numerologin. in meiner Arbeit unterstütze ich Frauen, ihr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zu stärken und zu ihren Bedürfnissen zu stehen. Schritt für Schritt entfaltest Du so Dein volles Potenzial und lebst ein erfülltes und glückliches Leben, das zu Dir passt!

Weitere Informationen findest Du in meinem Mentoring Programm.


Diese Blog-Artikel könnten Dich auch interessieren:

schenke Dir Zeit

wie es Dir gefällt

Selbstbewusstsein – aber wie?